FAQ

1. Was bewirkt Microneedling?

Microneedling regt die Zellerneuerung und somit auch die Kollagenbildung an, was wiederrum zu einer glatteren und schöneren Haut führt. Unter anderem lassen sich Pigmentflecken, Aknenarben, große Poren und kleine Fältchen verbessern. Grund hierfür ist die Regenration der Haut nach den Microstichen durch das Microneedling.

2. Wie oft sollte man Microneedling anwenden?

Je nach Wunschziel sind 4 bis 6 Sitzungen im Abstand von 3 bis 4 Wochen zu empfehlen, um die höchste Zell- und Kollagenbildung zu ermöglichen.

3. Wie schmerzhaft ist Microneedling?

In der Regel führen die feinen Nadeln zu keinen Schmerzen. Sollte es in Einzelfällen doch der Fall sein, wird die Nadellänge so angepasst, dass es angenehm wird.

Eine spezielle Betäubungscreme wird nicht benötigt.

4. Was ist eine Mikrodermabrasion?

Eine Mikrodermabrasion ist ein mechanisches Peeling, mit welchem tote Hautschuppen kontrolliert beseitigt werden. Mittels Vakuum wird zudem die Durchblutung der Haut angeregt, was den positiven Nebeneffekt mit sich bringt, dass Sauerstoff und wichtige Nährstoffe in die oberste Hautschicht gelangen. Anwendungen sind ähnlich wie beim Microneedling die Behandlung von Falten, (Akne-)Narben, Alters- und Pigmentflecken.

5. Was bewirkt eine Microdermabrasion?

Durch die Microdermabrasion tragen wir tote Hautschüppchen ab, wodurch die Poren geöffnet werden und die Haut besser nachfolgende Produkte aufnehmen kann. Die Haut wird ebenmäßiger und gesünder.

6. Wird die Haut durch die Mikrodermabrasion dünner?

NEIN! Die Haut wird straffer, glatter und praller. Also das genaue Gegenteil.

7. Was bewirkt ein Fruchtsäurepeeling?

Alpha-Hydroxy-Säuren (kurz AHAs) lösen die obersten toten Zellen durch eine Senkung des pH-Werts und binden gleichzeitig die Feuchtigkeit unter der Haut. Das Ergebnis ist eine weiche und geschmeidige Haut, welche durch eine mit sich bringende Faserbildung glatter und spührbar straffer wirkt.

8. Ist das Fruchtsäurepeeling gut für die Haut?

Fruchtsäurepeelings helfen der Haut die Feuchtigkeit besser speichern zu können und machen langfristig ein ebenmäßiges Hautbild.

9. Wie viele Behandlungen sind bei der dauerhaften Haarentfernung nötig?

Je nach Hautareal und Haarbeschaffenheit braucht man ca. 4 bis 8 Sitzungen im Abstand von 6 Wochen für ein perfektes Ergebnis.

10. Ist die dauerhafte Haarentfernung schmerzhaft?

Jeder definiert Schmerzen anders. Ich würde behaupten, dass es nicht ganz zu vermeiden ist die Haarfollikel und Verödung ganz spürlos zu gestalten! Trotzdem haben es bisher alle ausgehalten und sind auch wieder gekommen.

Was bewirkt Microneedling?

Microneedling regt die Zellerneuerung und somit auch die Kollagenbildung an, was wiederrum zu einer glatteren und schöneren Haut führt. Unter anderem lassen sich Pigmentflecken, Aknenarben, große Poren und kleine Fältchen verbessern. Grund hierfür ist die Regenration der Haut nach den Microstichen durch das Microneedling.

Wie oft sollte man Microneedling anwenden?

Je nach Wunschziel sind 4 bis 6 Sitzungen im Abstand von 3 bis 4 Wochen zu empfehlen, um die höchste Zell- und Kollagenbildung zu ermöglichen.

Wie schmerzhaft ist Microneedling?

In der Regel führen die feinen Nadeln zu keinen Schmerzen. Sollte es in Einzelfällen doch der Fall sein, wird die Nadellänge so angepasst, dass es angenehm wird.

Eine spezielle Betäubungscreme wird nicht benötigt.

Was ist eine Mikrodermabrasion?

Eine Mikrodermabrasion ist ein mechanisches Peeling, mit welchem tote Hautschuppen kontrolliert beseitigt werden. Mittels Vakuum wird zudem die Durchblutung der Haut angeregt, was den positiven Nebeneffekt mit sich bringt, dass Sauerstoff und wichtige Nährstoffe in die oberste Hautschicht gelangen. Anwendungen sind ähnlich wie beim Microneedling die Behandlung von Falten, (Akne-)Narben, Alters- und Pigmentflecken.

Was bewirkt eine Microdermabrasion?

Durch die Microdermabrasion tragen wir tote Hautschüppchen ab, wodurch die Poren geöffnet werden und die Haut besser nachfolgende Produkte aufnehmen kann. Die Haut wird ebenmäßiger und gesünder.

Wird die Haut durch die Mikrodermabrasion dünner?

NEIN! Die Haut wird straffer, glatter und praller. Also das genaue Gegenteil.

Was bewirkt ein Fruchtsäurepeeling?

Alpha-Hydroxy-Säuren (kurz AHAs) lösen die obersten toten Zellen durch eine Senkung des pH-Werts und binden gleichzeitig die Feuchtigkeit unter der Haut. Das Ergebnis ist eine weiche und geschmeidige Haut, welche durch eine mit sich bringende Faserbildung glatter und spührbar straffer wirkt.

Ist das Fruchtsäurepeeling gut für die Haut?

Fruchtsäurepeelings helfen der Haut die Feuchtigkeit besser speichern zu können und machen langfristig ein ebenmäßiges Hautbild.

Wie viele Behandlungen sind bei der dauerhaften Haarentfernung nötig?

Je nach Hautareal und Haarbeschaffenheit braucht man ca. 4 bis 8 Sitzungen im Abstand von 6 Wochen für ein perfektes Ergebnis.

Ist die dauerhafte Haarentfernung schmerzhaft?

Jeder definiert Schmerzen anders. Ich würde behaupten, dass es nicht ganz zu vermeiden ist die Haarfollikel und Verödung ganz spürlos zu gestalten! Trotzdem haben es bisher alle ausgehalten und sind auch wieder gekommen.

Up
JederzeitSchön - Kosmetikstudio Pfaffenhofen: Logo Sidebar
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 09:00 - 17:00 Uhr
Samstag nach Vereinbarung
Kontakt

Aichacher Str. 15, 85305 Jetzendorf
info@jederzeitschoen.com
Tel.: 08137 307 959 5